IBM: Alter Dino oder spannende Investmentchance?

IBM (International Business Machines) ist mittlerweilse mehr als 100 Jahre alt. Als Technologieunternehmen musste sich der Konzern immer wieder an aktuelle Entwicklungen und Markttrends anpassen, um langfrisitig überleben zu können. Aber auch IBM selbst hat Trends gesetzt und die IT-Landschaft stark beeinflusst (Mainframes, Personalcomputer etc.).

Auch zurzeit befindet sich IBM wieder in einer Transformationsphase. Viele Hardwarebereiche wurden in den vergangenen Jahren verkauft (Notebooks, kleinere Server sowie die Chipfertigung). IBM fokussiert sich mehr und mehr auf aktuell schnell wachsende Marktbereiche wie Cloud, Analytics, Cognitive Computing, Mobile und Security.

Von der Börse wurde die Aktie in den letzten Jahren eher abgestraft. Ist dies gerechtfertigt? Im folgenden Video erläutere ich anhand eines interessanten Forbes-Artikels, was langfristig für die Aktie spricht. Anschließend analysiere ich die wesentlichen Zahlen und schaue mir die aktuelle Aktienbewertung an.

Wenn Dich die Geschichte von IBM und insbesondere der letzte erfolgreiche Turnaround Anfang der 90er Jahre interessiert, empfehle ich dir das Buch Who Says Elephants Can’t Dance?, geschrieben vom damaligen CEO Louis Gerstner. Wenn dich aktuelle Technologietrends wie z.B. Cognitive Computing und deren mögliche Auswirkungen auf unsere zukünftige Arbeitswelt interessieren, schaue dir mal The Second Machine Age: Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird an.

Erhalte die neusten Videos und Blogartikel kostenlos per E-mail

Jetzt registrieren!

Ich gebe Deine Daten nicht an Dritte weiter und sende Dir auch keinen Spam!

Kommentar verfassen