Finanzierungsmix-Tool für Eigenheimerwerb

Das Excel-Tool liefert eine Entscheidungshilfe, inwiefern der Verkauf eines Aktienportfolios oder einer ähnlichen Anlage (z.B. ETF-, Anleihenportfolio oder Tagesgeldkonto) sinnvoll ist, um mit dem Verkaufserlös den Eigenkapitalanteil bei einer Eigenheimfinanzierung weiter zu erhöhen und somit die Kreditlaufzeit zu verkürzen.

Außerdem fungiert das Tool als Kreditrechner, da u.a. auch die Kreditlaufzeit, ein indikativer Darlehenszins sowie die gesamten Zinskosten ermittelt werden.

Dafür sind lediglich 5 Variablen vom Nutzer festzulegen:

1. Gesamtkaufpreis der Immobilie
2. Eigenkapitalanteil (ohne Berücksichtigung des Aktien-Portfolios)
3. Monatliche Annuität (Gleichbleibender Betrag, bestehend aus Zins und Tilgung)
4. Aktueller Wert des Aktienportfolios
5. Erwartete zukünftige Rendite des Aktienportfolios

Hier siehst du die Eingabemaske des Tools mit den oben beschriebenen 5 Variablen:
Eingabemaske

Nachdem du die 5 Variablen festgelegt und den „Calculate-Button“ gedrückt hast, erhälst du direkt das Ergebnis unterhalb des Buttons. Natürlich kannst du auch die Berechnung nachvollziehen, der Outputbereich des Tools ist wie folgt aufgebaut:
Output

Wie du siehst, berechnet das Tool zunächst im ersten Block für beide Optionen die Kreditlaufzeit sowie einen (indikativen) effektiven Jahreszins. Außerdem werden die Zinskosten sowie der gesamte Cash Out flow (Tilgung + Zinsen) für beide Optionen ermittelt.

Der zweite Block unterscheidet sich nun. Für Option A (Aktienportfolio wird nicht verkauft) wird der erwartete Portfoliowert zum Ende der Kreditlaufzeit berechnet. Bei Option B wird für die gegenüber Option A eingesparte Darlehenslaufzeit angenommen, dass der der monatlichen Annuität entsprechende Betrag nun in Wertpapiere investiert und mit der erwarteten durchschnittlichen Jahresrendite verzinst wird.

Der dritte Block ist für beide Optionen wieder identisch. Hier wird von den Kreditkosten der jeweilige Wert des Aktienportfolios am Laufzeitende abgezogen und es ergibt sich die Position „Nettokosten“. Die Option mit den geringeren Nettokosten stellt dann die „günstigere“ Option dar.

Das Tool soll als Unterstützung und Indikation dienen, um die obige Fragestellung zu beantworten. Es ersetzt nicht die Beratung durch ein Kreditinstitut und/oder weitere eigene Recherchen. Insbesondere die unsichere 5. Variable „Erwartete zukünftige Rendite des Aktienportfolios“ hat einen hohen Einfluss auf das Ergebnis.

Technische Hinweise:
ACHTUNG: Das Tool enthält ein Makro. Damit dieses einwandfrei funktioniert, must du evtl. die Makro-Sicherheitsheitseinstellungen anpassen und Makros aktivieren.

Das Tool wurde für Excel 2007 oder höher entwickelt, bei älteren Excel-Versionen kann die Funktionsfähigkeit nicht gewährleistet werden.

Preis inkl. gesetzlicher MwSt: 2,99 €

Zur Bestellung

Widerrufsrecht: Du kannst deine Bestellung ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen widerrufen

Impressum